Brustkrebs in Berlin: Gesundheitsberichterstattung 2006

(Last Updated On: 5. Juni 2013)

Im Jahr 2006 wurden in Berlin 2.266 Brustkrebs-Neuerkrankungen ermittelt. Im gleichen Jahr wurden 7.377 Patientinnen in Berliner Krankenhäuser mit der Hauptdiagnose Brustkrebs eingeliefert 3.461 von ihnen unterzogen sich einer oder mehreren Operationen.

Bei der Betrachtung der Krankenhaus-Fallzahlen fällt zunächst auf, dass die neun Krankenhäuser, mit denen DMP-Verträge geschlossen wurden, inzwischen fast alle Brustkrebs-Operationen auf sich konzentrieren konnten. Weit führend sind das Vivantes Klinikum Am Urban und das St. Gertrauden-.Krankenhaus mit je über 500 Brustkrebs-Operationen
im Jahr 2006, es folgen der CCM der Charité, das Evangelische
Waldkrankenhaus Spandau sowie das DRK-Klinikum Westend mit jeweils
zwischen 400 und 500 OPs. Die übrigen vier Kliniken, die dem DMP
Brustkrebs angehören, führten jeweils zwischen 100 und 200 OPs durch, während Krankenhäuser ohne DMP-Vertrag weit unter 100 OPs bis hin zu Einzelfällen aufweisen.

Quelle: Fallzahlen operativer Krebsbehandlungen in Berliner Krankenhäusern im Jahr 2006

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar