Archiv für die Kategorie Frauen & Gesellschaft

Maria Krieger (1931-2019): Eine Erinnerung

Im Januar 2019 starb die Sozialpädagogin und Psychotherapeutin Maria Krieger. Sie setzte sich langjährig ein für Frauen- und Patientinnerechte in Medizin und insbesondere in der Gynäkologie. Hier zusammengestellt sind einige Eckpunkte ihrer Arbeit, versehen mit Quellen, die einen direkteren Einblick in ihre Arbeitsweise ermöglichen. Download Maria Krieger

Weiterlesen

Verena Stefan – Spuren

Text: Gudrun Kemper Verena Stefan (* 3. Oktober 1947 in Bern, Schweiz; † 29. November 2017 in Montreal, Kanada) war eine lesbische Schriftstellerin, Feministin und Frauengesundheitsaktivistin. Sie war verheiratet mit Lise Moisan. Kindheit und Jugend verbrachte Stefan in der Schweiz. Als junge Frau kam sie nach dem

Weiterlesen

Keine Zukunft für „Our Bodies, Ourselves“ (Unser Körper – Unser Leben) oder: Die Frauengesundheitsbewegung stirbt scheibchenweise

Immer wieder hören Frauengesundheitsprojekte und Frauenprojekte, die uns wichtig sind, auf. Viele Frauengesundheitsprojekte, die es bei uns im deutschsprachigen Raum gab, existieren heute nicht mehr. Aber es trifft auch große Netzwerke und Organisationen wie beispielsweise das kanadische Frauengesundheitsnetzwerk „Canadian Women‘s Health Network“ (CWHN), das seine Arbeit wegen

Weiterlesen

Treffpunkt Krebs – Kritisch, unabhängig, selbstbewusst: Abschied nach 12 Jahren

Abbildung 3: Steine des Anstoßes - Ungeheuerliches beim Patientinneninformationstag

„Treffpunkt Krebs“ stellt die Arbeit ein. Wir haben im März 2018 ein Gespräch mit den Gründerinnen Britta Rochier und Irene Gust von „Treffpunkt Krebs“ geführt, um mehr über die Gründe zu erfahren. Wir werden die Gruppe, mit der langjährig zusammengearbeitet haben, sehr vermissen. An dieser Stelle sagen

Weiterlesen

Lachesis.Frauen.Gesundheit Kongress 2017

Frauengesundheitkongress 2017 – Wir sind dabei! Vom 10.-12. Februar 2017 feiert Lachesis e.V., der Verein von Frauen zur Förderung der Naturheilkunde und Berufsverband für Heilpraktikerinnen, seinen 30-jährigen Geburtstag in der Ravensberger Spinnerei in Bielefeld mit einem Frauengesundheitskongress: Wo Leben stört Lachesis.Frauen.Gesundheit Kongress 2017 FRAUENGESUNDHEIT SELBST.UND.BESTIMMT? Seit dem

Weiterlesen

Zerbrochene Grenzen: Frauen, Literatur und Krebs

Eine Rezension zu Fractured Borders: Reading Women’s Cancer Literature (Zerbrochene Grenzen: Die Literatur von Frauen mit Krebs lesen). Ann Arbor, University of Michigan Press 2005. ISBN 978-0-472-06909-5 Bücher haben für viele Frauen mit Krebs bei der Krankheitsverarbeitung eine nicht unwichtige Rolle gespielt, zumindest in Zeiten ohne Internet.

Weiterlesen

Social Media: Instagram erlaubt Fotos von Mastektomie-Narben

Die „Social Media“-Plattform Instagram, die weltweit über 150 Millionen Nutzer hat, erlaubt jetzt in ihren Richtlinien ausdrücklich Stillfotos und Bilder von Mastektomie-Narben, die zuvor noch die Sperrung des Kontos zur Folge haben konnten. Ansonsten verbieten die Richtlinien nach wie vor Nacktheit: Bilder, die in einen sexuellen Kontext

Weiterlesen

Feminismus, Gender und Brustkrebs in den USA und Polen: Vergleichende Gedanken zur Situation bei uns

  Die feministische Auseinandersetzung mit Brustkrebs ist nach unzähligen öffentlich getauschten Erfahrungsberichten, Fotos, einschließlich der Bücher und Initiativen, die mit dem Thema arbeiten, heute komplizierter. Fehlt der feministische Ansatz, so ist dies im Zusammenhang mit Brustkrebs von Nachteil für Frauen, sagen zwei feministische Wissenschaftlerinnen, die gemeinsam in

Weiterlesen

Gedanken zu Mammographie und Rassismus – zum Beispiel USA

Einen interessanten Einblick zur „Mammographie für schwarze Frauen“ (Mammography for Black Women: Why I Won’t Be Silent Anymore) gibt Tracy A. Weitz, die sowohl über einen Hochschulabschluss in Medizin wie auch in öffentlicher Verwaltung verfügt und neben ihren Leitungsfunktionen in Gesundheitseinrichtungen zur Zeit Vorsitzende im Vorstand von

Weiterlesen

Brustkrebs und Armut

Während sich die Standards für den Umgang mit Brustkrebs weltweit immer mehr angleichen, gibt es zugleich dennoch benachteiligte Gruppen, Frauen, die sorgsam und besser aufgefangen werden müssen. In Deutschland sind Daten zu den Überlebensraten der von Brustkrebs betroffenen Frauen mit schwächerem sozialen Status oder „migrantischem“ Hintergrund nicht wirklich

Weiterlesen