Archiv für die Kategorie Wörterbuch

Brustkrebsgene (BRCA) und Genetisch bedingter Brustkrebs

Familiäre Häufungen von Brustkrebs Ein familiär gehäuftes Vorkommen von Brustkrebs und/oder Eierstockkrebs wird auch als stärkster Einflussfaktor auf die Wahrscheinlichkeit, dass eine Frau an Brustkrebs erkrankt, beschrieben. Die Brustkrebsgene In den vergangenen beiden Dekaden ist genetischen Veränderungen als Ursache von Krebserkrankungen erhebliche Aufmerksamkeit zuteil geworden. Ein Teil

Weiterlesen

Accad, Evelyne

Über Evelyne Accad Der im Libanon geborenen Schriftstellerin, Bühnenautorin/Dramatikerin und Literaturkritikerin Evelyne Accad war Schmerz nicht fremd, bevor bei ihr im Jahr 1994 Brustkrebs im Stadium III (infiltrierendes, lobuläres Karzinom) diagnostiziert wurde. Die Suche nach der Befreiung von Leid ist einer der wichtigsten thematischen Ansätze in all ihren

Weiterlesen

Hormontherapie („Hormonersatztherapie“, HET) und Brustkrebs

… wird fortgesetzt … Einschätzug Dr. Susan Love Es ist inzwischen zehn Jahre her, dass die Studie der Women’s Health Initiative (WHI) abgebrochen wurde, Zeit erneut Bilanz zu ziehen. Dr. Susan Love, die weltweit Frauen durch ihre fundierten Veröffentlichungen „Das Brustbuch“ und „Das Hormonbuch“ bekannt ist, stellte

Weiterlesen

Hormontherapie (Hormon“ersatz“therapie) und Brustkrebs

Bilanz Hormontherapie und Brustkrebs – 10 Jahre nach Abbruch der Hormonersatztherapie (Stand August 2012) Text dieses Abschnitts: Dr. med. Maria J. Beckermann [1] Brustkrebs: Wie der S3-Leitlinie zu entnehmen ist, erhöht eine kombinierte Estrogen-Gestagen-Hormontherapie das Risiko, an Brustkrebs zu erkranken von 30 auf 38 von 10.000 Frauen pro

Weiterlesen

Theo Colborn

Theo (Theodora) Colborn (1927-2014) gründete und leitete The Endocrine Disruption Exchange (TEDx), eine gemeinnützige Non-Profit-Organisation (501 c 3) mit Sitz in Paonia, Colorado, die sich mit der Information, Erforschung, Langzeitwirkungen und Karzinogenität von Chemikalien befasst, die in lebenden Organismen hormonelle Wirksamkeit entfalten, den sog. endokrinen Disruptoren. Colburn, die

Weiterlesen

Bioakkumulation – bioakkumulativ

Als bioakkumulativ / Bioakkumulation wird die Anreicherung eines Stoffes in einem Organismus durch Aufnahme aus dem umgebenden Medium, Berührung bzw. Kontakt mit dem Stoff oder über die Nahrung bezeichnet. Bestimmte Umweltchemikalien reichern sich im Durchgang durch die Nahrungskette an. Besonders problematisch sind Schwermetalle und Pestizide. Sie sind

Weiterlesen

Lindan

Lindan (Gamma-Isomer von Hexachlorcy­clohexan, gamma-HCH bzw. γ-HCH) ist ein seit den 1940er Jahren im Einsatz befindliches Insektizid bzw. Biozid (Mittel zur Hemmung und Abtötung von Insekten), das im Zusammenhang mit der Entstehung von Krebs und Brustkrebs genannt wird.[1] Lindan zählt zu den hormonaktiven Substanzen, die auch als

Weiterlesen

doku: 16.03.2012 – Stichwort Zugang zu „Psychoonkologischer Begleitung“

Dr. Maria Beckermann, 1. Vorsitzende des Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. (AKF), hat unter dem Titel „Hausgemachte Probleme“ einen Leserinnenbrief an das Deutsche Ärzteblatt (zu Dtsch Arztebl 2012; 109(10): A-489 / B-421 / C-417) geschickt und daran erinnert, warum es so schwierig ist, z.B. nach

Weiterlesen

Enterolakton (Phytoöstrogen)

Enterolakton ein östrogenähnlich wirkender Pflanzeninhaltsstoff (Phytoöstrogen) und zählt zur Gruppe der Lignane. Es bindet an den Östrogenrezeptor und hat schwache, östrogenähnliche Wirkungen. Enterolakton gelangt über die Nahrungsaufnahme in den menschlichen Körper. Enterolakton als feste Substanz ist praktisch nicht wasserlöslich. Es wird auch nicht über die Haut absorbiert.

Weiterlesen

Phytoöstrogene (Wörterbuch)

Phytoöstrogene (heterozyklische Aromaten) sind östrogenähnlich wirkende Pflanzeninhaltsstoffe. Sie werden chemisch als Polyphenole bezeichnet. In der Pflanze gehören Phytoöstrogene zu den Schutzmechanismen, über die Pflanzen verfügen und ihre Aufgabe ist es, die Pflanze vor Stress zu schützen.[i] Phytoöstogene gehören zur Gruppe der nichtsteroidalen Verbindungen, die in ihrer Struktur und

Weiterlesen