doku: 16.03.2012 – Stichwort Zugang zu „Psychoonkologischer Begleitung“

(Last Updated On: 16. Juli 2013)

Dr. Maria Beckermann, 1. Vorsitzende des Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. (AKF), hat unter dem Titel „Hausgemachte Probleme“ einen Leserinnenbrief an das Deutsche Ärzteblatt (zu Dtsch Arztebl 2012; 109(10): A-489 / B-421 / C-417) geschickt und daran erinnert, warum es so schwierig ist, z.B. nach einer onkologischen Diagnose schnell und unbürokratisch, ohne unzumutbare Wartezeiten Zugang zu einer psychotherapeutischen Begleitung zu bekommen.  Sie schreibt: „Schön, dass die KBV sich mit der ambulanten psychosomatisch/psychotherapeutischen Versorgung in der kassenärztlichen Versorgung befasst. Forschen ist gut, aber die Versorgungssituation verändern ist besser. Viele Probleme in der psychosomatisch/psychotherapeutischen Versorgung sind schlichtweg hausgemacht. …“ Weiterlesen (im Dt. Ärzteblatt) …