Finanzielle Hilfe

(Last Updated On: 5. April 2011)

Von den insgesamt über 93 Millionen Euro ihrer Einnahmen im Jahr 2008 hat die Deutsche Krebshilfe e.V. lt. Geschäftsbericht rund 4.7 Millionen Euro an in Not geratene KrebspatientInnen mit geringem und geringsten Einkommen ausgeschüttet.

Dabei werden Familieneinkommensgrenzen zugrunde gelegt. Die gezahlte Unterstützung ist einmalig und kann nicht erneut beantragt werden.

Einkommensgrenzen

Zur Bewilligung einer Zuwendung darf das verfügbare Einkommen (monatliches Nettoeinkommen abzüglich feste monatliche Ausgaben) bei einer Person 350,00 €, bei zwei Personen 600,00 €, bei drei Personen 800,00 € nicht übersteigen. Die Zuwendungen liegen je nach Bedürftigkeit zwischen 300,00 € und 750,00 € (s.a. Merkblatt zum Härtefonds).

Härtefonds der Deutschen Krebshilfe

>> Antragsformular
>> Merkblatt zum Antragsformular

Schreibe einen Kommentar