Gerichtsurteile zu Brustkrebs

(Last Updated On: 19. Mai 2015)

2015 / 13. Mai / Verwaltungsgericht Duisburg

Urteil zu BRCA / Kostenübernahme durch Beihilfestellen und prophylaktische Therapien

2013 / 12. August / Oberlandesgericht Hamm

Mammographie zur Früherkennung – ÄrztInnen müssen Mammographie anraten, um nicht für Verzögerungen in der Diagnostik haftbar gemacht zu werden. (OLG Hamm, Az 3 U 57/13, mehr Info zum Urteil bei openjur.de)

2011 /11. Mai / Bundessozialgericht Kassel

Verordnung von Mistel, Homöpathische Arzneimittel – Vorinstanz: LSG Essen, L 11 KA 101/06
Steht es mit dem in § 34 Abs 1 S 3 SGB 5 festgelegten Auftrag, der therapeutischen Vielfalt Rechnung zu tragen, im Einklang, nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel der besonderen Therapieeinrichtungen der Anthroposophie und Homöopathie dadurch in die Arzneimittelversorgung nach den Vorgaben des § 34 Abs 1 S 2 SGB 5 (Therapiestandard zur Behandlung einer schwerwiegenden Erkrankung) einzubeziehen, dass ihre Verordnungsfähigkeit auf die für allopathische Arzneimittel geltenden Indikationsgebiete einschließlich der die Indikation eingrenzenden Anwendungsvoraussetzungen beschränkt wird? Zumindest für die Erkrankung und Therapieziele in der Onkologie scheint nun geklärt zu sein, dass homöopathische und anthroposopische Medikamente zu Lasten gesetzlicher Krankenkassen verordnet werden dürfen. Siehe Bericht in den Nachrichten des Dt. Ärzteblatts v. 16. Mai 2011 und Pressemeldung des Gemeinsamen Bundesausschuss v. 16.05.2011 ( Az. des Urteils: B 6 KA 25/10 R)

2010 / 24. Juni / OLG Koblenz

Selbst Verantwortung übernehmen ist erforderlich: Keine Erinnerungspflichten der ÄrztInnen bei Krebsverdacht (OLG Koblenz, U 5 186/10)

2010 / 17. März / OLG Köln

Schmerzensgeld 60.000 € für unnötige Brustamputation (OLG Köln, AZ 5 U 5109)

Die individuelle Aufklärung einer Patientin bei „verdächtigen Befunden“ ist zwingend notwendig. Ohne hinreichende Aufklärung werden bei verdächtigen Befunden unter Umständen Entscheidungen getroffen, die zu erheblichen und in diesem Einzelfall im Ergebnis unnötigen Folgen führt.

2010 / 03 USA

Patentierung der Brustkrebsgene BRCA 1 und BRCA2: Die Befreiung der Brustkrebsgene

2009/ Mai / Bundessozialgericht

Keine Protonentherapie bei Brustkrebs >>> B 6 A1/R08

2002 bzw. 2006 „Off-Lable-Use-Urteile“ >>> Off-Lable-Use bei Wikipedia

1 Kommentar