Stichwort Krebsfrüherkennung: Gynäkologische Früherkennung

(Last Updated On: 28. April 2010)

aufgelesen von Beate Schmidt

Pap

Routine-Pap bei einer 23-Jährigen, von Ed Uthman

Auch wenn Brustkrebs das Schwerpunktthema in unserem infoblog! ist, viele gesundheitsbewusste Frauen, die mehr wissen wollen, lesen bei uns. So ist Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs eigentlich nicht unser Thema. Doch auch zur HPV-Impfung haben wir als frauengesundheitspolitisch Engagierte zumindest die wichtigsten Informationen bei uns gelistet (Stichwort HPV). Im Rahmen unserer Brustkrebs-Nachsorge werden wir außerdem fortlaufend auch mit der gynäkologischen Früherkennung konfrontiert. Was bedeuten die PAP-Befunde wirklich? Hier gibt es eine spannende Lektüre …

Weiterlesen

Vorsorge mit Abstrichen – oder: Das Geheimnis der Finnen, Artikel vom 21.04.2010 in Bert Ehgartners Medizinblog >>> Gesund bis der Arzt kommt

Pap-Abstriche: „Viele Ärzte verstehen die biologischen Hintergründe nicht“ – ein von Bert Ehgartner mit der Grazer Sozialmedizinerin Eva Rásky geführtes Interview über die fragwürdige Qualität von Pap-Abstrichen, gynäkologische Standesinteressen und ihre Hoffnung auf Schadensbegrenzung für die Frauen, veröffentlicht am 23.04.2010.

Beide Berichte sind bereits im Österreichischen Nachrichtenmagazin Profil Nr. 5 v. 26.01.2009 in der „Printversion“ erschienen.

Bildnachweis: „23-year-old woman, routine Pap“ von Ed Uthman auf flickr.com, Creative Commons 2.0

2 Kommentare