Juli Zeh’s Corpus Delicti: "Leute, stellt mal diese Mentalität infrage …"

(Last Updated On: 4. Juli 2013)

Juli Zeh hat ein neues Buch geschrieben: Corpus Delicti. Es verweist auf die Problematik von Pflichtuntersuchungen und den neuen alten gesellschaftlichen Zwang zur Gesundheit.  Im Stern gibt es dazu ein Interview mit ihr, aus dem nachfolgende Zitate entnommen sind.

„Die Schriftstellerin Juli Zeh schreibt mit ihrem Roman „Corpus delicti“ gegen einen wachsenden Gesundheitswahn in unserer Gesellschaft an.“

Der Roman entwirft eine Kontrollgesellschaft, in der der Einzelne sich als Kämpfer für den gesunden Körper beweisen muss. Es gibt ein Pflichtpensum an Sport, selbst in den Toiletten wird der Magensäuregehalt gemessen, um Krankheiten sofort zu registrieren und auszumerzen. Sie denken sich aber gar nicht allzu viel aus, Sie nehmen aktuelle Entwicklungen und spitzen sie zu.
Ich wollte keine Zukunftsvision schreiben und sagen: In so und so viel Jahren sieht es so und so aus. Ich habe tatsächlich Dinge, die jetzt schon da sind, in ein fiktives System übertragen und ein bisschen überdreht. Vor allem habe ich den Totalitätsanspruch hinzugefügt. Es gibt auch jetzt schon Pflichtuntersuchungen für Kinder, das wird von den Eltern oft sogar gutgeheißen.

In Ihrem Buch ziehen Sie die Pflichtuntersuchungen vor: Sie finden schon am Ungeborenen statt.

Es kann nicht mehr lange dauern, bis man Fruchtwasseruntersuchungen machen muss. Es ist ja auch schon so, dass das Amt vor der Tür steht, wenn man zu den Vorsorgeuntersuchungen für seine Kinder nicht geht. Ich wollte eigentlich sagen: Leute, stellt mal diese Mentalität infrage! Überlegt euch mal, was für ein Weltbild dahinter steht!“

Das Buch Corpus Delicti von Julie Zeh ist inzwischen auch als Hörbuch erschienen. Die vier CD’s haben eine Laufzeit von 274 Minuten und sind bei NDR Kultur erschienen und auch über den NDR zu beziehen.

Weiterlesen:

Das komplette Interview mit Juli Zeh:
http://www.stern.de/unterhaltung/buecher/:Interview-Juli-Zeh-Pl%E4doyer-Fitness-Diktatur/658572.html

Webseite von Juli Zeh:
http://www.juli-zeh.de/corpus.php

Bibliographische Angaben:
Juli Zeh : ein Prozess. 1. Aufl. Frankfurt am Main: Schöffling 2009. 263 S. ISBN: 978-3-89561-434-7.
Das Buch Corpus Delicti von Juli Zeh in Bibliotheken

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar