Home

Schuld und Brustkrebs oder Das Spiel mit dem Schwarzen Peter

Druck | Download PDFBreast Cancer and the Blame Game Von Beth L. Gainer Ich habe es satt. Ich bin krank davon und es ermüdet mich. Gemeint ist das Spielchen mit der Schuld, das gespielt wird, wenn von Brustkrebs die Rede ist. Die Botschaften unserer Gesellschaft lauten ungefähr

Weiterlesen

Leopold, Ellen

Druck | Download PDFEllen Leopold befasst sich seit den 1990er Jahren mit dem Thema Brustkrebs und arbeitete mit im Women’s Community Cancer Project (WCCP). Aktuell [Stand 2013/11] ist sie Mitglied des National Advisory Council von Breast Cancer Action. Leopold ist Autorin von Under the Radar: Cancer and

Weiterlesen

Der Essener Brustkrebs-Skandal

Druck | Download PDFGesundheitsbericht XI, Stadt Essen, Brustkrebs [Auszug] Ausgangssituation in Essen In Essen ist das Thema Brustkrebs durch den „Kemnitz-Skandal“  bis heute belastet: Zwischen 1993 und 1997 wurden bis zu 300 Frauen in Essen und Umgebung an Brustkrebs operiert, die möglicherweise nicht an Krebs erkrankt waren.

Weiterlesen

National Allicance of Breast Cancer Organizations (NABCO)

Druck | Download PDFDie National Alliance of Breast Cancer Organizations (NABCO) war mit ihrer damaligen Leiterin Amy S. Langer Gründungsmitglied bei der National Breast Cancer Coalition (NBCC).[1] Von der Pharmaindustrie gesponserte Brustkrebsorganisation, die zum 30.06.2004 aufgelöst wurde.[2] Barbara Brenner,  Geschäftsführerin von Breast Cancer Action bis Ende 2010

Weiterlesen

„Brustkrebs II“ – Die fortgeschrittene Erkrankung (Metastasierung)

Druck | Download PDF„Die Patientenleitlinie „Brustkrebs II – Die fortgeschrittene Erkrankung, Rezidiv und Metastasierung“ steht unter www.patienten-information.de bis zum 17. Mai 2011 zur öffentlichen Konsultation im Internet zur Verfügung. Betroffene, Interessierte und Experten sind eingeladen, den Patientenratgeber kritisch zu lesen und Kommentare an die Redaktion zurückzumelden“, teilt

Weiterlesen

Brustkrebsinzidenz und Tschernobyl

Druck | Download PDF„Das aus dem Fall-Kontrollvergleich errechnete Chancenverhältnis (odds ratio) zeigt einen Zusammenhang zwischen akkumulierter Strahlendosis und dem Auftreten von Brustkrebs. Wir untersuchen auch das Zusammenwirken der Strahlendosis und anderer bedeutsamer Risikofaktoren der Erkrankung.“ Lyudmyla I. Khyrunenko u.a. in Effekte ionisierender Strahlung aus dem Unfall von

Weiterlesen

Hormontherapie in und nach den Wechseljahren: Neues von der WHI-Studie

Druck | Download PDFNeue Daten aus der bekannten Women’s Health Initiative-Studie sind bei den Nachrichten im Deutschen Ärzteblatt bereits am vergangenen Mittwoch gut verständlich zusammengestellt worden: Hormontherapie – Risiken sinken nach Absetzen der Östrogene. Susan Love meldet sich zu Wort Susan Love greift die Ergebnisse ebenfalls auf

Weiterlesen

KomenWatch: Archiv, Stimme, Wegweiserin

Druck | Download PDF     Die Webseite KomenWatch baut ein Archiv zur kritischen Auseinandersetzung mit der Rolle der amerikanischen Brustkrebsorganisationen Komen, die unter anderem auch in Deutschland und vielen anderen Ländern weltweit aktiv ist, auf.  Die Webseite soll ein Platz für Diskussion und das Sammeln von

Weiterlesen

Zeit der Diagnose: Zeit zum ruhigen Planen

Druck | Download PDFZeit der Diagnose: Zeit zum ruhigen Planen ist ein Artikel von Dr. med. Friederike M. Perl (Frauenärztin aus Stuttgart, spezialisiert auf Brustchirurgie). Der Artikel ist erschienen in der Zeitschrift LACHESIS mit dem Themenschwerpunkt Krebs Nr. 35 vom November 2008. Ein Ausschnitt des Artikels ist online

Weiterlesen

doku: 06.04.2011 – Gewichtszunahme nach Brustkrebstherapie (einige Daten)

Druck | Download PDF„Eine ausgeprägte Gewichtszunahme im Rahmen der Brustkrebsbehandlung geht mit einer erhöhten Rate von Rezidiven einher. Betroffen sind nach einer Studie auf der Jahrestagung der American Association for Cancer Research in Orlando/Florida vor allem Frauen, die vor der Diagnose schlank waren.“ siehe  >>> Nachricht im

Weiterlesen

Benutzungshinweis

Die dieser Webseite zugrunde liegenden Inhalte beleuchten Einzelaspekte aus der Perspektive von betroffenen Frauen und Frauengesundheitsbewegung. Die hier bereitgestellten Informationen sind kein Ersatz für ärztliche Beratung und Behandlung. Im Einzelfall sind Diagnose und Therapieempfehlungen immer Sache der behandelnden ÄrztInnen. Weiterlesen: Haftungsausschluss / Disclaimer

Werbung?

Diese Webseite ist werbefrei.

Akkreditierung

Diese Website ist bei der Health On the Net Foundation akkreditiert.
Wir berücksichtigen HONcode Standards. Zur Überprüfung klicken Sie bitte auf das HON-Logo. Diese Website ist seit 2007 bei der Health On the Net Foundation akkreditiert. Wir berücksichtigen HONcode-Standards. Zur Überprüfung klicken Sie bitte auf das HON-Logo.

Wir …

... sind eine kleine unabhängige Gemeinschaft von Frauen, die sich im Kontext Brustkrebs engagieren. Wir wollen die bestmögliche Behandlung für alle, die von dieser schweren Erkrankung betroffen sind. Wir wollen aber auch, dass die Forschung über die Ursachen von Brustkrebs und über die Möglichkeiten der Primärprävention endlich grundlegend verbessert werden.

Wir sind ein kreatives, privat finanziertes Low-Budget-Projekt, das grundsätzlich jegliche Finanzierung im Interessenkonflikt ablehnt und insbesondere keine Pharmagelder annimmt. Lesen Sie dazu unsere Leitlinie, entsprechend der Richtlinie zur Einwerbung von Drittmitteln von Breast Cancer Action.