Home

Neue Broschüre zum Thema Lymphödem

Broschüre Leben mit einem Lympödem

Dr. Margit Heider (Margret Heider, Frauenärztin und Lymphödempatientin, engagiert bei AKF e.V.) hat eine neue Broschüre zum Thema Leben mit einem Lymphödem (pdf) erstellt …

Weiterlesen

Tamoxifen: Datenlage zu 10-jähriger Einnahmedauer

Wieder ist im arznei-telegramm ein interessanter Artikel für von Brustkrebs betroffene Frauen erschienen (a-t, Nr. 2, 2013 v. 15.02.2013), der sich mit dem bereits 1986 zugelassenen Medikament Tamoxifen befasst. Tamoxifen wirkt nur bei Patientinnen mit Brustkrebs und positivem Östrogenrezeptor-Status.  Das Patent für Tamoxifen (Markenname Nolvadex) ist abgelaufen,

Weiterlesen

3sat-Doku: Fettleibigkeit vorprogrammiert

Diese Chemikalien u.a. für die Entstehung von Brustkrebs verantwortlich gemacht. Das Wort Brustkrebs fällt in der Dokumentation, in der die WissenschaftlerInnen Dr. Paula Baillie-Hamilton (Ärztin für Stoffwechselerkrankungen), Retha Newbold (Reproduktionsbiologin), Fred vom Saal (Endokrinologe) und Bruce Blumberg (Entwicklungsbiologe) vorgestellt, nicht.

Weiterlesen

Susan Love, Patientin oder Was macht eigentlich … Susan Love? (Teil 13)

Love Susan

Netizen Susan Love, feministische, lesbische und bekannteste Brustkrebsspezialistin „around the world“, lebt ein öffentliches Leben. Wer Interesse an ihrem Wirken hat, kann auf verschiedenen Webseiten oder via „Social Media“ an ihrem Leben teilhaben und nachvollziehen, was Susan Love gerade macht. Im Juni 2012 veröffentlichte die nach Susan

Weiterlesen

Krankheitserfahrung und Brustkrebs – www.krankheitserfahrungen.de

Die Charité sucht im Rahmen des Projekts „krankheitserfahrungen.de“ Frauen mit Brustkrebs, die bereit sind, von ihren Erfahrungen zu erzählen. Vorbilder sind internationale Projekte in Zusammenarbeit mit der Cochrane-Library. krankheitserfahrungen.de ist die lizenzierte deutsche Version des britischen Projekts www.healthtalkonline.org der Stiftung DIPEx UK (Database of Individual Patients’ Experiences / Datenbank für individuelle Patientenerfahrungen) und Gründungsmitglied von DIPEx International.

Weiterlesen

Röntgenstrahlen, Mammographie, BRCA-1, BRCA-2 und Brustkrebs

Frauen sind in der Vergangenheit – mit teilweise schwerwiegenden Folgen – medizinischer Röntgenstrahlung zu diagnostischen Zwecken ausgesetzt worden. So wurden im British Medical Journal jetzt Ergebnisse einer retrospektive Studie an Frauen mit Veränderungen an den sog. „Brustkrebsgenen“ BRCA-1 und BRCA-2 veröffentlicht. Die Studienteilnehmerinnen waren zuvor mit Röntgenaufnahmen

Weiterlesen

Auf Leben und Tod: Die Krebstagebücher von Audre Lorde

Eines der intensivsten und wichtigsten Krebstagebücher schrieb die schwarze Feministin Audre Lorde. Das Werk erschien in Etappen: Die beim Orlanda Frauenbuchverlag erschienene Ausgabe „Auf Leben und Tod“ fasst die „Cancer Journals“ – im amerikanischen Original bereits 1980 erschienen – und „Lichtflut“ („A Burst of Light“, Original 1988)

Weiterlesen

Audre Lorde (1934-1992)

Audrey Geraldine Lorde wurde am 18. Februar 1934 in New York City als jüngste Tochter einer Einwandererfamilie von den Kleinen Antillen (Grenada) geboren. Sie entschied sich, das y in ihrem Namen zu streichen, ihr “Präzedenzfall” für Selbstbestimmung in ihrem Leben.  Audre Lorde studierte Literatur und Bibliothekswissenschaften, heiratete Anfang

Weiterlesen

Linksammlung Mammographie (Schlagworte A-Z)

Diese Linksammlung wurde bei „Delicious“  („Social Booksmarks“) während der Etablierung des Mammographie-Screenings in Deutschland eingepflegt.  Hier können noch viele Statements und Dateien abgerufen werden, die bei der Etablierung des Mammographie-Screening-Programms eine Rolle gespielt haben. Wichtige Schlüsselbegriffe, Regionen, Personen, Jahreszahlen oder Empfehlungen für unterschiedliche Altersgruppen sind verschlagwortet. Die

Weiterlesen

Brustkrebsgene (BRCA) und Genetisch bedingter Brustkrebs

Familiäre Häufungen von Brustkrebs Ein familiär gehäuftes Vorkommen von Brustkrebs und/oder Eierstockkrebs wird auch als stärkster Einflussfaktor auf die Wahrscheinlichkeit, dass eine Frau an Brustkrebs erkrankt, beschrieben. Die Brustkrebsgene In den vergangenen beiden Dekaden ist genetischen Veränderungen als Ursache von Krebserkrankungen erhebliche Aufmerksamkeit zuteil geworden. Ein Teil

Weiterlesen

Benutzungshinweis

Die dieser Webseite zugrunde liegenden Inhalte beleuchten Einzelaspekte aus der Perspektive von betroffenen Frauen und Frauengesundheitsbewegung. Die hier bereitgestellten Informationen sind kein Ersatz für ärztliche Beratung und Behandlung. Im Einzelfall sind Diagnose und Therapieempfehlungen immer Sache der behandelnden ÄrztInnen. Weiterlesen: Haftungsausschluss / Disclaimer

Werbung?

Diese Webseite ist werbefrei.

Akkreditierung

Diese Website ist bei der Health On the Net Foundation akkreditiert.
Wir berücksichtigen HONcode Standards. Zur Überprüfung klicken Sie bitte auf das HON-Logo. Diese Website ist seit 2007 bei der Health On the Net Foundation akkreditiert. Wir berücksichtigen HONcode-Standards. Zur Überprüfung klicken Sie bitte auf das HON-Logo.

Wir …

... sind eine kleine unabhängige Gemeinschaft von Frauen, die sich im Kontext Brustkrebs engagieren. Wir wollen die bestmögliche Behandlung für alle, die von dieser schweren Erkrankung betroffen sind. Wir wollen aber auch, dass die Forschung über die Ursachen von Brustkrebs und über die Möglichkeiten der Primärprävention endlich grundlegend verbessert werden.

Wir sind ein kreatives, privat finanziertes Low-Budget-Projekt, das grundsätzlich jegliche Finanzierung im Interessenkonflikt ablehnt und insbesondere keine Pharmagelder annimmt. Lesen Sie dazu unsere Leitlinie, entsprechend der Richtlinie zur Einwerbung von Drittmitteln von Breast Cancer Action.