San Antonio, wir kommen: Die Kälte, die Mammographie und die Kosten (SABCS 2009, I)

(Last Updated On: 11. Dezember 2009)

Druckversion | pdf >> Teil I – V hier

Clipboard01

Abbildung: Screenshot Breast Cancer Action, www.bcaction.org

feat. Breast Cancer Action

Die Geschäftsführerin von Breast Cancer Action, Barbara Brenner, und Vorstandsmitglied Jane Zones sind in diesem Jahr auf dem 32. San Antonio Breast Cancer Symposium (SABCS) 2009 vor Ort und berichten für Breast Cancer Action.

So nutzen wir auch in diesem Jahr mangels eigener Ressourcen um ein weiteres Mal die Arbeit von Breast Cancer Action und importieren Informationen für uns.

Der erste Beitrag von Barbara Brenners Ankunft heißt: „San Antonio, wir kommen: Die Kälte, die Mammographie und die Kosten“. Das Wetter ist ungewöhnlich kalt für San Antonio, schreibt sie, aber die Mammographie sorgt vor dem Hintergrund der neuen amerikanischen Screening-Empfehlungen (wie berichtet) für „heiße Diskussionen“. Barbara Brenner ist gerade aus Indien zurückgekehrt, wo Brustkrebs in gewisser Weise zu den vergleichsweise kleinsten Problemen gehöre, vor denen dieses Land gerade steht, aber die Screening-Leitlinien-Diskussion hat sogar die indischen Medien erreicht.

Neben der ungewöhnlichen Kälte seien in diesem Jahr auch ungewöhnlich wenig Besucher vor Ort beim SABCS, während die Diskussionen zu Meinungsverschiedenheiten beim Screening ungewöhnlich offen wären. Barbara Brenner schreibt, dass sie hofft, dass rationale Diskussionen helfen, aus dem Mammographie-Schlamassel wieder herauszukommen, auch wenn sie das alles nicht so spannend findet, dass sie den Atem anhält. Das vollständige Programm (Download kostenlos) liegt diesmal nicht in der „Kongresstasche“ und kostet in der gedruckten Version US $ 50, das ist neu. Patientinnenvertreterinnen („Anwälte der Patientinnen“, in der deutschen Sprache gibt so ein schönes Wort nicht) sind „zuzahlungsbefreit“. Wir warten gespannt auf weitere Neuigkeiten.

Barbara Brenners und Jane Zones‘ Berichte werden täglich veröffentlicht, und mit kleiner Verzögerung werden wir das tun, was Barbara empfiehlt: Die Breast Cancer Action-Berichte mit Interesse lesen – oder kürzer gesagt: Enjoy!

Weiterlesen:

Barbara Brenner im Original

Zur aktuellen amerikanischen Mammographie-Debatte:
Nach amerikanischen Leitlinien: Kein Brustkrebs-Screening zwischen 40 und 50
Überscreening? Der amerikanische Kurs bei der Mammographie wankt

Bericht vom San Antonio Breast Cancer Symposium 2008

Bericht vom San Antonio Breast Cancer Symposium 2007

Die englischen Breast Cancer Action-Berichte bis zum Jahr 1999

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar